Lithrone GX-Technologie sorgt für Konkurrenzfähigkeit in Europas Verpackungsdruckmarkt

Bei Firstan Quality Packaging in der britischen Kleinstadt Godmanchester in Cambridgeshire wurde jüngst eine mit einem Lackwerk ausgestattete Lithrone GX40RP installiert. Es ist bereits die zweite Komori-Maschine für das Unternehmen, die nun neben einer im November 2015 installierten Sechsfarben-Lithrone GX40 mit Lackwerk und zwei weiteren Sechsfarben-Maschinen anderer Hersteller steht.

Firstan's Paul Hartwig, Produktionsleiter and Andrew Hartwig, Geschäftsführer

So wie die erste Lithrone GX40, ist auch die RP-Maschine mit einem Anleger und Ausleger für den automatischen Non-Stop-Betrieb ausgestattet. Ein Fließband-System zur Palettenlogistik sorgt für die konstante Bestückung des Anlegers sowie den Palettentausch in der Auslage. Das ermöglicht den Non-Stop-Druck bei Höchstgeschwindigkeit bis zum Erreichen der Zielauflage. Firstan Quality Packaging ist Großbritanniens führender Anbieter von Verpackungen für die Lebensmittel-, Süßwaren-, Kosmetik- und Getränkeindustrie. Firstan Pharmaceutical gehört dazu zu den größten Herstellern von Verpackungen für Pharma- und Gesundheitsprodukte und ist spezialisiert auf die Entwicklung von Faltschachteln. Diese beiden Teile des Unternehmens sorgen jeweils für etwa die Hälfte des Umsatzes. Firstan wurde vor 40 Jahren gegründet und war in den ersten 34 Jahren noch in Bar Hill nahe Cambridge zuhause, in Produktionsräumen, die über die Jahre durch den Zukauf benachbarter Immobilien stets erweitert wurden. Der Geschäftsführer Andrew Hartwig sagt: "Vor zwanzig Jahren führten wir als einer der ersten die UV Trocknung in den Verpackungsdruck ein und das bescherte uns eine Periode großen Wachstums – wir verdoppelten dabei unsere Produktionskapazität. Für effizientere Abläufe mussten wir unsere Produktion dann unter einem Dach zusammenfassen und zogen deshalb 2010 in ein neues Gebäude mit 8400 Quadratmetern Fläche um."

Die Milliarde im Visier

Das Unternehmen erzielt mit 150 Mitarbeitern jährlich einen Umsatz von 20 Millionen Pfund, bei einem Produktionsvolumen von 600 Millionen Verpackungen. Nun, nachdem die Lithrone GX40RP die Lithrone GX40 ergänzt, steigt die jährliche Kapazität auf eine Milliarde Verpackungen, verbunden mit einem jährlichen Umsatz von 24 Millionen Pfund. Bei Firstan Pharmaceutical kommen Druckauflagen von nur 500 Bogen vor, etwa für Spezialmedikamente. Doch die Durchschnittsbogenanzahl liegt etwa bei 7500 Bogen, verglichen mit etwa 15.000 Bogen für Lebensmittelverpackungen. Paul Hartwig: "Die 2015 installierte Sechsfarben-Lithrone GX40 läuft doppelt so schnell wie ihre Vorgängerin und ihre automatisierten Systeme ermöglichen uns eine hohe Tagesproduktion. Sie läuft fast ausschließlich mit 18.000 Bog./Std. und hat unsere Kapazität um 35 Prozent erhöht. Zusammen mit der neuen, 15.000 Bog./Std. schnellen Lithrone GX40RP, wird die Steigerung etwa 50 Prozent betragen."

Neue Märkte erschließen
"Viele unserer britischen Kunden haben Niederlassungen innerhalb der EU und mit unseren neuen Komori-Maschinen sind wir in der Lage, auch diese Märkte und sogar die darüber hinaus zu bedienen. Dazu trägt auch der seit dem Brexit-Votum sich für den Export günstig entwickelnde Pfund-/Euro-Wechselkurs bei, der uns einen Vorteil verschafft und schon zu zahlreichen Anfragen aus EU-Ländern führte. Von unserem Standort in Ostengland aus, sind viele Handelshäfen an der Ostküste leicht zu erreichen. So stellen wir die schnelle Lieferung ins Ausland sicher und sind bei den Preisen auch im europäischen Gesamtmarkt für Verpackungen wettbewerbsfähig," erklärt Paul Hartwig.

Zahlreiche Zertifizierungen
Um die hohen Anforderungen der Kunden im Pharmazie- und Lebensmittelbereich zu erfüllen, ist eine zertifizierte Produktion unerlässlich und eine hohe Umweltfreundlichkeit erwünscht. Firstans Produktion ist nach zahlreichen Normen für Umweltfreundlichkeit und Nachhaltigkeit zertifiziert sowie mit allen vorgeschriebenen Zertifikaten für das Qualitäts-Management. Als erstes britisches Unternehmen erreichte es den Standard PS9000:2010 für Pharmaverpackungen und 2012 wurde es nach ISO 14001 für die umweltfreundliche Produktion zertifiziert. In 2015 setzte Firstan als erster britischer Verpackungsdrucker den Offsetdruck-Standard pressSign in der Produktion um. Dieses weltweit anerkannte Zertifikat garantiert Markenunternehmen die Überwachung des gesamten Farb-Managements, durch die Kontrolle aller Farb-Daten, vom Proof bis hin zum Druck. "Ein solches Zertifikat erfordert das Bestehen umfangreicher Tests in der Vorstufe und im Druck und wir haben dabei alle Standards mehr als erfüllt," sagt Paul Hartwig.

Umweltschutz bei Firstan

Firstans zahlreiche Maßnahmen zur Sicherstellung einer umweltfreundlichen Produktion beinhalten auch eine innovative Maßnahme zur Raumklimatisierung. Alle Wärmequellen wurden mit individuellen Abluftsystemen versehen. Das ist wesentlich energieeffizienter als eine pauschale Raumklimatisierung," sagt Andrew Hartwig. "Komoris eigener Anspruch an eine umweltfreundliche und nachhaltige Produktion und die zahlreichen Initiativen und Maßnahmen zur Umsetzung dieses Anspruchs im Werk in Tsukuba sowie der hohe Standard zur Herstellung umweltfreundlicher Produkte haben zu unserer Entscheidung für Komori beigetragen, sehr schnell die zwei neuen Lithrone-Maschinen zu kaufen, nachdem wir sie auf der IGAS 2015 erstmals sahen," erklärt er weiter.

Hohes Potenzial für Druckveredlung
"Insbesondere die Lithrone GX40RP bietet uns neue Optionen, die zuvor in einem Durchgang und auf einer Maschine schlicht unmöglich waren. Die Konfiguration mit zwei Widerdruckwerken und vielen Schöndruckwerken und dazu das Lackwerk bieten viele Optionen für die Druckveredlung mit Lack, wie etwa die Widerdruck- und doppelte Schöndrucklackierung für attraktive Druckeffekte wie etwa Drip-off, die den Designern und Kunden genau das bieten, was ihre Produkte im Regal von den anderen unterscheiden wird," beschreibt er es weiter. Andrew Hartwig ergänzt: "Wir nutzen die zwei vorderen Druckwerke ja nicht nur um zwei Farben auf die Rückseite zu drucken. Bei immer mehr Aufträgen ist auch auf der Rückseite ein Druckbild mit hohem Farbauftrag vorgesehen, dass wir dann gleich im zweiten Werk mit Lack schützen können, bevor die Schöndruckseite bedruckt wird."

"Insbesondere in der Lebensmittelindustrie, mit ihren stetig steigenden Anforderungen an die Produktsicherheit und die Deklaration ihrer Verpackungen, mit Inhaltsstoffen, Nährstoffen und Verbraucherinformationen, sehen wir mit der Kapazität der Lithrone GX40RP für den Schön-/ Widerdruck ein großes Potenzial." "Das gilt auch für den pharmazeutischen Bereich, in dem nun oft auch die Innenseite der Verpackung für Informationen genutzt wird, die ansonsten auf einem extra Beipackzettel stehen."

Flexibles Trocknersystem
Steve Turner, Komoris Vertriebsdirektor für Bogenoffset in Großbritannien erklärt: "Wir freuen uns, dass Firstan sich bei beiden Maschinen für eine flexible Trockner-Konfiguration entschieden hat, bei der das bestehende, konventionelle UV-System durch den einfachen Austausch der Strahlermodule zu einem H-UV-System umgewandelt werde kann. So kann Firstan jederzeit auf H-UV umrüsten und zukünftig auch die umweltfreundlichen Vorteile dieses Systems nutzen."

Contact us

* Required field