Remous Print schließt großen Vertrag für Produkte von Komori K-Supply ab

Um die starke Marktposition des Unternehmens zu halten, ist Komori nicht mehr ausschließlich Druckmaschinenhersteller, sondern fokussiert sich ebenso stark auf die Rolle als Dienstleister für umfassende Drucklösungen. Dazu zählt auch der Vertrieb von Verbrauchsmaterialien durch Komori K-Supply. Die Druckerei Remous Print im englischen Dorset hat vor Kurzem einen Vertrag mit Komori UK über die Lieferung praktisch aller K-Supply-Produkte einschließlich der H-UV-Druckfarbe K-Ink abgeschlossen.

Alan Bunter ist Geschäftsführer von Remous Print und arbeitet eng mit den Mitgeschäftsführern zusammen, unter anderem mit seinem Vater Graham, der das Unternehmen, das heute einen Jahresumsatz von 2,2 Millionen Pfund hat, im Jahr 1980 gegründet hat. „Wir haben seit mittlerweile über vier Jahren mit einer LS-529 H-UV von Komori gedruckt, und wir wissen, was diese Maschine zu leisten vermag. Sie setzt kein Ozon frei und arbeitet ohne Alkohol. Damit passt sie bestens zu unserem Engagement für den Umweltschutz. Wir sind sehr zufrieden mit dem Support von Komori UK, und als sie uns K-Supply vorstellten, haben wir uns gerne auf einen Versuch eingelassen.“

Alan Bunter, Graham Bunter (Director, Remous Print) und Chris Rigden (Sales Executive, Komori UK)
Alan Bunter, Graham Bunter (Director, Remous Print) und Chris Rigden (Sales Executive, Komori UK)

 

Die Entscheidung für K-Supply
Die 2014 in der Druckerei in der Kleinstadt Sherborne im Südwesten von England installierte Komori LS-529 H-UV war eine der ersten H-UV-Druckanlagen Englands. Es ist nicht übertrieben, zu sagen, dass das begeisterte Team von Remous Print nicht davor zurückscheut, sich immer wieder mit den neuesten Entwicklungen auf dem Markt vertraut zu machen. Diese Einstellung ist auf die im Team versammelte langjährige Erfahrung zurückzuführen: Der aktuelle Geschäftsführer hat schon mit 20 Jahren im Betrieb angefangen und mindestens 12 Monate lang in jeder Position im Unternehmen gearbeitet.

„Wir haben eine gute Beziehung zu Komori. Wir öffnen unsere Türen auch für Demonstrationen für andere Druckereien, die sich von der Leistungsfähigkeit der Komori-Druckmaschinen überzeugen möchten. Nach dem Testen von K-Ink haben wir uns dafür entschieden, künftig nur noch diese Druckfarbe zu benutzen, da sie den Farben wirklich Leben einhaucht. Selbst das tiefste Schwarz ist richtig lebhaft und übertrifft unsere Erwartungen. Beim Testen der Produkte von K-Supply und für die abschließende Entscheidung für die Vertragsunterzeichnung haben die verbesserte Druckqualität und das Vertrauen in einen Lieferanten, der alles aus einer Hand anbietet und den wir seit vielen Jahren kennen, eine große Rolle gespielt. K-Supply bietet hervorragende Unterstützung und Techniker, die per Telefon erreichbar oder falls nötig auch vor Ort tätig sind. Ich habe mir seit jeher das Ziel gesetzt, die Qualität der Druckerzeugnisse in einem bisher unerreichten Maß zu verbessern.“

Beziehungen
Bunter weiter: „Wir bei Remous glauben mehr an Beziehungen als an Einzelaufträge. Wir setzen die Qualität stets an die erste Stelle und stellen uns die Frage, wie wir die Erwartungen des Kunden nicht nur erfüllen, sondern übertreffen können. Wir möchten hervorragende geschäftliche Beziehungen knüpfen, die ein Leben lang anhalten. Wenn man eng mit Anderen zusammenarbeitet, kann man seinem Partner vertrauen und sich stets auf die nötige Unterstützung verlassen, wenn man sie braucht. Das ist es, was wir für unsere Kunden leisten möchten. Genau genommen tut Komori UK für uns genau dasselbe, wir kennen Chris Rigden schon sehr lange.“

Chris Rigden (Sales Executive, Komori UK): „Ich liebe meine Arbeit. Ich habe hervorragende Beziehungen zu vielen Kunden, aber Remous Print nimmt für mich einen ganz besonderen Platz ein: Dort habe ich mit 16 Jahren meine Ausbildung angefangen. Damals führte Alan Bunters Vater Graham den Betrieb. Er brachte mir die Grundlagen des Druckerhandwerks bei, als ich in der Buchbinderei und der Weiterverarbeitung arbeitete. Mit den Menschen in diesem Betrieb verbindet mich seit meiner Ausbildung eine ganz besondere Beziehung.

Es ist immer schön, hierher zurückzukommen und zu sehen, wie es allen geht. Dabei sprechen wir immer auch über die neuesten Entwicklungen auf dem Markt, zum Beispiel K-Supply. Ich freue mich, dass Remous sich für diese Produktreihe entschieden hat. Wir sind überzeugt, dass es am besten ist, Verbrauchsmaterialien zu wählen, die speziell für die Kompatibilität mit Komori-Druckmaschinen entwickelt wurden. So werden sowohl die Qualität der Druckerzeugnisse als auch der Produktionsprozess optimiert, was Remous hilft, die Beziehung zu den eigenen Kunden zu stärken.“

Die Zukunft
„Unsere absehbare Zukunft sieht dank unseres tollen 23-köpfigen Teams und insbesondere der guten Beziehungen zu unseren Kunden und Lieferanten sehr positiv aus. Im Februar 2019 beginnen wir mit dem Bau unserer neuen ‚intelligenten Druckerei‘. Während wir gegenwärtig noch an drei separaten Standorten arbeiten, ist es spannend, sich vorzustellen, welche weiteren Verbesserungen hinsichtlich Qualität und Effizienz das Arbeiten unter einem Dach möglich machen wird. Und möglicherweise wird auch eine neue Generation unserer Familie ein Teil der langfristigen Zukunft von Remous Print. Ich bin meinem Vater nachgefolgt, und wer weiß, was aus meinen vier Kindern wird, wenn sie erwachsen werden?“, so Alan Bunter.

K-Ink und Lithrone LS-29
K-Ink und Lithrone LS-29
K-Ink
K-Ink

Contact us

* Required field